Grüner Hass: Hetzen Spaß-Youtuber die Jugend auf? – Gerhard Wisnewski im Gespräch

In diesem Gespräch mit Hagen Grell habe ich den Gedanken der Kulturrevolution weiterentwickelt. Parallelen zwischen Mao und Merkel werden aufgezeigt, aber eben auch zwischen Fridays for Future und der damaligen maoistischen Jugendbewegung: Regeln werden außer Kraft gesetzt, der Respekt vor Erwachsenen ausgesetzt, die Schule geschwänzt und auf die Straße gegangen – purer Maoismus. Ebenso beleuchtet wird die Rolle der Amerikaner im Maoismus, deren Organisation „Yale in China“ Mao erst groß gemacht hat. Damals wie heute diente dies dazu, einen großen (kommenden) wirtschaftlichen Rivalen auszuschalten – damals China, heute Deutschland. Natürlich sind Maoismus und Faschismus nahe Verwandte, obwohl beide aus ganz verschiedenen Richtungen zu kommen scheinen. Aber beide sind nur Unterformen des Totalitarismus. Deshalb spreche ich gelegentlich auch von Faschismus, weil beide natürlich ähnliche Techniken benutzen. Maoismus und Kulturrevolution sind aber die eigentlich trennscharfen Begriffe…

 

Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!